gesunde-freizeitpfer.de
Ausbildung & Pferdephysiotherapie

 

 

 

Wann braucht mein Pferd eine Physiotherapie?

 

 

  • Das Pferd läuft takt-unrein
  • Das Pferd ist steif und irgendwie unbeweglich
  • Das Pferd lässt sich nur einseitig biegen oder zeigt Widersetzlichkeiten bei bestimmten Lektionen, wie beispielsweise Schenkelweichen und Seitengängen
  • Das Pferd zeigt Widersetzlichkeiten oder Unmut beim Satteln
  • Das Pferd buckelt und versucht den Reiter loszuwerden
  • Das Pferd zeigt Widersetzlichkeiten beim Aufhalftern oder Aufzäumen
  • Das Pferd wirkt lustlos oder gar lethargisch
  • Das Pferd wird immer dünner, obwohl es genügend gefüttert wird
  • Das Pferd baut wenig oder einseitig Muskeln auf, oder Muskeln atrophieren
  • Das Pferd hat einen Senkrücken
  • Das Pferd drückt beim Reiten den Rücken durch
  • Das Pferd nimmt das Gebiß nicht an
  • Das Pferd reißt beim Reiten den Kopf extrem nach oben ( geht über dem Gebiss ) oder rollt sich extem nach unten ein ( geht hinter dem Gebiß )
  • Das Pferd lahmt

 

Woran erkenne ich, ob mein Pferd Schmerzen hat?

Können Sie mindestens 1 der obigen Aussagen mit Ja beantworten?

Dann hat Ihr Pferd höchstwahrscheinlich Schmerzen.

 

Höher - Weiter- Schneller

Mit Physiotherapie zum Erfolg!

Als Vorbereitung vor Dressur- und Springprüfungen, Leistungsprüfungen und vor Rennsportwettkämpfen angewandt, steigert sie die Leistungsfähigkeit des Pferdes und verbessert das Gangbild und die Sprungkraft.